André Kortstegge holt zweiten Platz beim BBV Torwandschießen

In jedem Jahr kürt das Bocholter-Borkener Volksblatt den Torschützenkönig aus dem Einzugsgebiet mit der BBV-Torjägerkanone. Am Dienstagabend fand die Verleihung bei der DJK TuS Stenern statt und die erste Mannschaft war auch dort vertreten. Zum dritten Mal im Programm war das Torwandschießen (3 mal unten, 3 mal oben) und André Kortstegge trat als Vertreter der ersten Mannschaft gegen 16 Konkurrenten an. Die besten acht Schützen qualifizierten sich für das Viertelfinale, in der KO-Phase standen dann geloste Duelle an. André Kortstegge kämpfte sich bis ins Finale vor und musste sich dort leider Carsten Willing von der DJK TuS Stenern geschlagen geben. Der zweite Platz spülte allerdings 200€ in die Mannschaftskasse der Ersten. Glückwunsch an die Erste und starke Leistung von André!

Klassenerhalt

Am Freitag, den 31.05.19, hat die erste Mannschaft ihr letztes Saisonspiel mit 0:1 beim Reeser SV 1945 e.V. verloren und somit ist die Saison mit dem Klassenerhalt beendet. Es war keine einfache Saison, denn nach der Hinrunde lag die erste Mannschaft noch mit 14 Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz und der Abstieg aus der Kreisliga A drohte. Doch die erste Mannschaft steigerte sich in der Rückrunde und konnte 22 weitere Punkte holen. Wir danken vor allem dem Trainerteam um Josef Wienand, die diese nicht ganz einfache Aufgabe in Angriff genommen haben. Wir möchten daher folgende Worte von Sepp an den ganzen Verein weitergeben:

Josef Wienand übernimmt bis zum Sommer

Eigentlich hatte er sich nach dem Aufstieg mit der ersten Mannschaft in die Kreisliga A bereits aus dem Trainergeschäft verabschiedet, doch jetzt feiert er bis zum Sommer sein Comeback. Ihr wisst von wem wir sprechen, Josef Wienand. Er wird bis zum Sommer zurückkehren, um unsere erste Mannschaft zu trainieren und gemeinsam mit dem Team das Ziel Klassenerhalt zu realisieren. Wir freuen uns, dass er uns in dieser Situation unterstützt und hoffen, gemeinsam die Ziele erreichen zu können.

GW Vardingholt und Thomas Zielaskowski trennen sich zum 31.01.2019

Nach Gesprächen in der laufenden Woche wird das Vertragsverhältnis mit dem Trainer der ersten Mannschaft, Thomas Zielaskowski, mit Wirkung zum 31.01.2019 aufgelöst. Die Mannschaft wurde vorgestern im Beisein des Vorstandes und des Trainers über die Entscheidung informiert. Die Trennung ist rein sportlich begründet und der Verein hofft durch diese Maßnahme neue Impulse zu setzen, um den Klassenerhalt in der Kreisliga A gemeinsam zu schaffen. Alle Hintergründe und Stimmen sind im Artikel des BBVs zu finden.

Thomas Zielaskowski wird sich dem VfL Rhede anschließen

Hallo Fans Freunde und Gönner, Hallo Vardingholt

Am Samstag war es ein kleiner Schritt in die richtige Richtung. Mit dem Punkt gegen Anholt müssen wir zufrieden sein. Natürlich hätten wir nach zweimaliger Führung gerne die drei Punkte geholt, doch nur durch die Parade von Hams beim zweiten Elfmeter blieben wir im Spiel. Die Leistung von den Jungs war sehr gut. Mit Wille, Leidenschaft und spielerischer Qualität haben wir überzeugt und so wollen wir weitermachen. Ich persönlich werde im Sommer zum VfL Rhede wechseln. Dort werde ich Co-Trainer von Javier Garcia Dinis. Mich verbindet zu Javier eine enge Freundschaft und wir beide wollten irgendwann mal gemeinsam eine Mannschaft trainieren. Aber das ganze startet erst im Juli 2019, bis dahin bin ich mit Leib und Seele und aller Leidenschaft Trainer unserer Mannschaft, und gemeinsam werden wir das Ziel erreichen.

Besten Gruß
Euer Zett